Infopost anmelden

und sparen

Bitte melden Sie Ihre Sendungen mind. 2 Werktage vor der gewünschten Abholung an.

Hiermit erklären Sie als Auftraggeber, dass

  • es sich um inhalts-, format- und gewichtsgleiche Sendungen handelt (inhaltsgleiche Zahlungsaufforderungen, z.B. Rechnungen und Mahnungen dürfen nicht als Infosendungen versendet werden)
  • die Sendungen von der Tagespost getrennt sowie als Infosendungen gekennzeichnet werden
  • die AGB zur Kenntnis genommen und anerkannt wurden

NordBrief stellt für Sie in Ihrem Zustellgebiet zustellbare Infosendungen innerhalb von 3–5 Tagen zu (Zustellung Mo.–Fr. außer feiertags) zu. Abweichend von den Regelungen bei der Standardzustellung (keine Infosendungen) erfolgt keine Adressrecherche und auch kein zweiter Zustellversuch.

Infosendungen mit ungenügenden bzw. unvollständigen Anschriften (z.B. fehlende Hausnummern, Ortsangaben o. ä.) werden gesammelt und gehen dem Auftraggeber wieder zu. Infosendungen, die wir nicht zustellen können, übergeben wir zur Zustellung an die Deutsche Post AG (DPAG) zu deren Konditionen. Das Porto für diese Sendungen stellen wir Ihnen in Rechnung.

Infosendungen, die nicht als solche angekündigt sind, werden ohne weitere Rücksprache mit dem Auftraggeber zu den normalen
Tarifen bearbeitet und berechnet.

 

Kontakt aufnehmen

AGB's

zur Nutzung dieser Webseite

AGB's

zur Nutzung unserer Postdienste